Training on the job - ganz verspielt
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 1 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Bochum, 05.01.2004
Nr. 1
  
Training on the job - ganz verspielt
Kostenloser beruflicher Selbsttest
RUB-Psychologen entwickeln Online-Simulation
  

Einen einzigartigen beruflichen Selbsttest ? kostenlos und wissenschaftlich fundiert ? plus Einblick in ein großes deutsches Unternehmen bietet die Online-Simulation «Voyager» der Allianz AG: Spielerisch bezieht der Voyager die Teilnehmer in ein realitätsnahes Großprojekt ein. Prof. Dr. Heinrich Wottawa, Inhaber des Lehrstuhls für Psychologische Diagnostik an der Ruhr-Universität Bochum und Geschäftsführer der ELIGO Psychologische Personalsoftware GmbH, entwickelte mit Mitarbeitern die Online-Simulation, die ab heute freigeschaltet ist.

Selbst-Check im Internet
Der Allianz Voyager ist im Internet abrufbar unter
http://voyager.allianz.de

Überfachliche Kompetenzen auf dem Prüfstand
«Wer den Voyager besucht, kann dort sowohl seine überfachlichen Kompetenzen auf die Probe stellen als auch die Allianz besser kennen lernen», sagt Wottawa. «Anschließend weiß der Spieler genauer, was er kann und was er nicht kann, und was er gegen seine Defizite tun sollte.» Ziel des Spiels ist, einen Budgetplan für die Sponsoring-Aktivitäten rund um die Formel 1 zu erstellen. Der Spieler nimmt dazu unter anderem an einem virtuellen Teammeeting teil und stellt Fragen, deren Beantwortung ihn zu neuen Aufgaben führen. Virtuelle Einzelmeetings mit Fachleuten liefern weitere Informationen zur Budgetplanung.

Verflechtung von Realität und Virtualität
Bereits im Verlauf der Simulation erhält der Spieler Rückmeldungen über seine Soft Skills und nach Beendigung des Spiels zudem eine individuelle, ausführliche Auswertung über seine verschiedene Fähigkeiten ? zum Beispiel wie er Konfliktsituationen bewältigt, mit Aufgaben umgeht oder seine persönlichen Ziele verwirklicht. Im Spiel treten zahlreiche Allianz-Mitarbeiter in ihrer authentischen Funktion auf und kommunizieren über realitätsnahe Projekte und Planungen virtuell mit dem Spieler. «In dieser ungewöhnlichen Verflechtung von Realität und Virtualität kann sich der Spieler völlig stressfrei und unbeobachtet auf seine Planung konzentrieren. Einen derartigen Selbst-Check plus Unternehmenseinblick hat es bisher so noch nicht gegeben,» so Heinrich Wottawa.

Kostenloser Selbst-Check
Der Allianz Voyager wurde im Auftrag der Allianz Versicherungs-AG entwickelt, um potenzielle Bewerber auf einem neuen virtuellen Wege einen Einblick ins Unternehmen zu gewähren. Dennoch ist die Informationsvermittlung einseitig, denn die Ergebnisse des Spieles bleiben für die Allianz unsichtbar. Und: Die Teilnahme an der Projektsimulation ist unabhängig von einem Interesse an der Allianz möglich und bietet damit jedem Spieler einen fundierten und kostenlosen Selbst-Check.

 
Weitere Informationen  
Prof. Dr. Heinrich Wottawa, Lehrstuhl für Diagnostik, Evaluation und Methodenlehre, Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-22676

Dipl.-Psych. Christine Kirbach, Eligo GmbH , Tel. mobil 0177/3506631


heinrich.wottawa@rub.de
kirbach@eligo.de
 
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 05.01.2004 09:46 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik