Mit UNITRACC im Finale
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 245 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Bochum, 10.08.2004
Nr. 245
  
Mit UNITRACC im Finale
RUB-Beitrag zum Medida-Prix 2004
Arbeitsplattform rund um den Leitungsbau
  

Auf der Arbeitsplattform UNITRACC tauchen die Anwender tief hinein in den Leitungsbau und die Leitungsinstandhaltung: UNITRACC ist eine bisher einzigartige Wissensplattform für unterirdische Infrastruktur im Internet. Mit diesem Beitrag haben Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein (Fakultät für Bauingenieurwesen der RUB) und sein Team nun den Einzug ins Finale des «Medida-Prix 2004» geschafft. 186 Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten sich um den renommierten Preis beworben, nur sieben davon hat die Jury für das Finale ausgewählt.

UNITRACC im Internet
Die Lehr- und Lernplattform UNITRACC ist im Internet abrufbar unter
http://www.unitracc.de

Einzigartige Wissensplattform
Die Wissenschaftler der RUB um Prof. Stein, Programmierer, Spezialisten für Visualisierung, und Mediendidaktiker haben UNITRACC entwickelt: Die Plattform bietet Anwendern, zum Beispiel Studierenden, die Möglichkeit, sich problemnah in virtuellen 3D-Welten zu bewegen. Lehren, Lernen und die Baupraxis zu fördern und auf ein zeitgemäßes Niveau zu heben, ist das Ziel von UNITRACC. Die Wissensplattform ist in ihrer Art und ihrem Umfang einzigartig.

Das bietet UNITRACC
International anerkannte Standardwerke der unterirdischen Infrastruktur vermitteln gemeinsam mit dem «Akademiebereich» für Lehre und Ausbildung ihr Wissen mithilfe moderner Informationstechnologien durch praxisnahe 3D-Computeranimationen, -simulationen, interaktive Anwendungen und «virtuelle Baustellen». In der «Akademie» stellt die Plattform das Wissen auf einem aktuellen Stand der Technik bereit, das für die Aus- und Weiterbildung nötig ist. Lehrkräfte und Ausbilder können fertige Unterrichtsmodule nutzen oder eigene Lehrangebote aus Texten und multimedialen Visualisierungen erstellen und sie für die Lernenden jederzeit online verfügbar machen.

Hochprofessionelles Projekt
UNITRACC sei ein «hochprofessionell gemachtes Projekt», heißt es in der Begründung der Gutachterjury zur Finalteilnahme. Die Plattform setzt ein Thema um, das sich mit konventioneller Lehrmethodik nur sehr schwer vermitteln lasse, so die Jury: «Das Thema Untergrund/Kanalsanierung wird in umfassender Weise erläutert und ist sehr praxisnah dargestellt.»

Finale in Graz
Der Medida-Prix ist der mediendidaktische Hochschulpreis der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), der mit insgesamt 100.000 Euro dotiert ist. Das Finale um den Preis findet vom 15. bis 17. September 2004 an der Universität Graz statt, wo sich die Finalisten mit ihren Projekten präsentieren. Der Bochumer Experte für Leitungsbau und Leitungsinstandhaltung Prof. Dietrich Stein ist übrigens zugleich federführend beim Projekt «CargoCap», in dem Wissenschaftler der RUB ein unterirdisches Transportsystem für Güter entwickeln, um den Straßenverkehr zu entlasten.

 
Weitere Informationen  
Prof. Dr.-Ing. Dietrich Stein, Arbeitsgruppe Leitungsbau und Leitungsinstandhaltung, Fakultät für Bauingenieurwesen der RUB, IA 5/130, Tel. 0234/32-27445
dietrich.stein@rub.de
 
Angeklickt  
Übersicht: Die Finalbeiträge zum Medida-Prix mit Fotos der Projektteams zum Herunterladen:
http://www.medidaprix.de/mdd_2004/finalisten.html
 
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 10.08.2004 09:46 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik