Wissenschaftliche Vernetzung im Ruhrgebiet
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 339 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Bochum, 15.11.2004
Nr. 339
  
Wissenschaftliche Vernetzung im Ruhrgebiet
RUB-Prof. übernimmt Leitung in Oberhausen
Institutsleiternachfolger am Fraunhofer UMSICHT
  

Seit dem 1. November 2004 leitet Prof. Dr.-Ing. Eckhard Weidner das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen. Der 48-jährige Chemieingenieur hat an der Ruhr-Universität Bochum den Lehrstuhl für Verfahrenstechnische Transportprozesse (Fakultät für Maschinenbau) inne. Dies eröffnet dem UMSICHT eine direkte universitäre Anbindung und stärkt die wissenschaftliche Vernetzung beider Forschungseinrichtungen.

Verfahrenstechnisches Know-how
Fraunhofer UMSICHT steht für verfahrenstechnisches Know-how in der angewandten Forschung und Entwicklung. Seit 1990 werden in Oberhausen technische Verfahren entwickelt und mit industriellen und öffentlichen Partnern in marktfähige Technologien, Produkte und Dienstleistungen überführt. Das Institut hat 2003 über 250 Mitarbeiter beschäftigt und einen Umsatz von 23,3 Millionen Euro erwirtschaftet.

Vita Prof. Weidner
Eckhard Weidner habilitierte sich nach Studium und Promotion im Chemie-Ingenieurwesen an der Friedrich-Alexander Universität in Erlangen im zukunftsträchtigen Bereich Mikro- und Nanotechnologie. 1998 erhielt er den Ruf an die Ruhr-Universität Bochum auf den Lehrstuhl für Verfahrenstechnische Transportprozesse. Neben seiner beeindruckenden wissenschaftlichen Karriere fand der gelernte Prozessingenieur immer wieder Zeit für Abstecher in die freie Wirtschaft. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2005 wird Prof. Dr. rer. nat. Rolf Kümmel, der das Institut zwei Jahre lang leitete, seinen Nachfolger Prof. Dr.-Ing. Eckhard Weidner als stellvertretender Institutsleiter unterstützen.

Top-Lösungen im Team anbieten
Prof. Weidners Schlüsselkompetenzen in der Hochdruck- und Partikeltechnik passen genau in das Profil von Fraunhofer UMSICHT. In seiner Doppelfunktion als Institutsleiter und Lehrstuhlinhaber an der Ruhr-Universität Bochum will er Synergien beider Einrichtungen nutzen: «Durch die optimale Vernetzung universitärer Forschung mit industrieller Praxis werden wir Kunden im Team individuelle Lösungen auf Top-Niveau anbieten können» skizziert Weidner seine Pläne. Die Entwicklung sogenannter Smart Materials mit außergewöhnlichen Eigenschaften und die Optimierung umweltgerechter Energieversorgung sind nur zwei der Themen, mit denen der Wahlbochumer Fraunhofer UMSICHT zu einem der führenden energie- und verfahrenstechnischen Institute machen will.

Pulverisierter Whiskey, umweltgerechte Klimaanlagen
Furore hat Prof. Weidner zuletzt mit seinem Verfahren zum Pulverisieren nach dem Sprudelflaschenprinzip z.B. von Whiskey (http://www.ruhr-uni-bochum.de/rubin/rbin2_00/ing/artikel1/index.html) gemacht. In diesen Tagen erschien von ihm außerdem ein Beitrag im RUBIN-Sonderheft Maschinenbau: «Automobile umweltgerecht klimatisiert» .
http://www.ruhr-uni-bochum.de/rubin/maschinenbau/thermo.htm

Prof. Weidner
Prof. Eckhard Weidner
Download (1039236 Byte)


 
Weitere Informationen  
Prof. Dr.-Ing. Eckhard Weidner, Verfahrenstechnische, Transportprozesse, Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-23083, Fax: 0234/32-14-163 oder Fraunhofer UMSICHT, Osterfelder Str. 3, 46047 Oberhausen, Tel. 0208/8598-0, Fax: 0208/8598-1290
weidner@vtp.ruhr-uni-bochum.de
eckhard.weidner@umsicht.fraunhofer.de
 
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 15.11.2004 09:46 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik