Hohe Auszeichnung für Bochumer Physiker
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 306 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Bochum, 06.10.2005
Nr. 306
  
Hohe Auszeichnung für Bochumer Physiker
Prof. Padma Kant Shukla erhält Nicholson Medaille
Herausragende Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  

Als erstem Westeuropäer wird dem Bochumer Physiker Prof. Dr. Padma Kant Shukla Ende Oktober 2005 die renommierte „Nicholson Medal for Human Outreach“ verliehen. Die Ehrenmedaille der American Physical Society wird seit 1994 alljährlich für die Berücksichtigung menschlicher Aspekte in der physikalischen Forschung verliehen. Zu den bisher Geehrten gehören unter anderem die Physik-Nobelpreisträger Vitaly Lazarevich Ginzburg und Henry W. Kendall.

Nachwuchsförderung in der ganzen Welt
Prof. Dr. Padma Kant Shukla wurde für seine außerordentlichen Anstrengungen bei der Entdeckung, Betreuung und Förderung talentierter Wissenschaftler in der ganzen Welt geehrt. Besonders kümmert er sich um Nachwuchswissenschaftler in der Dritten Welt, die er regelmäßig an ihren Heimatuniversitäten besucht und denen er die Teilnahme an internationalen Treffen und Workshops ermöglicht, heißt es in der Urkunde der American Physical Society. Prof. Shukla ist der zwölfte Preisträger insgesamt und der erste aus Westeuropa. Der Plasmaphysiker arbeitet am Lehrstuhl für Theoretische Physik IV der Ruhr-Universität. Den Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit bildet der Bereich „Staubige Plasmen“, in denen er zuletzt die „Dust Acoustic Waves“ entdeckt hat. Das sind elektrostatische Wellen in komplexen Plasmen, die mit bloßem Auge sichtbar sind.

Lebenslauf
Padma Kant Shukla wurde 1950 in Tulapur, Indien geboren. Mit 21 wurde er promoviert und wechselte zur Universität Umea in Schweden. 1973 kam er an die Ruhr-Universität nach Bochum und arbeitet dort seitdem als Wissenschaftlicher Angestellter an der Fakultät für Physik und Astronomie. Neben seinen Forschungsarbeiten betreut Prof. Shukla Studenten aus unterschiedlichen europäischen Ländern. An der Universität Umea ist er auch weiterhin als Gastprofessor tätig. Prof. Shukla ist Mitglied bei den Max-Planck-Instituten für Plasmaphysik und für extraterristische Physik. Außerdem ist er Herausgeber bzw. Mitherausgeber diverser Fachzeitschriften, unter anderem „Journal of Plasma Physics“ und „New Journal of Physics“. Ferner ist er Direktor für Plasmaphysik an dem „Abdus Salam International Centre for Theoretical Physics“ in Triest. Seit 12 Jahren ist Prof. Shukla deutscher Staatsbürger.

Prof. Dr. Dr. h. c. Padma Kant Shukla
Download (661094 Byte)


 
Weitere Informationen  
Prof. Dr. Dr. h.c. Padma Kant Shukla, Theoretische Physik IV, Ruhr-Universität Bochum, NB 7/23, Tel. 0234/32-23759
ps@tp4.rub.de
 
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 06.10.2005 10:57 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik