Wer bastelt das schnellste Boot?
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 224 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Bochum, 23.06.2006
Nr. 224
  
Wer bastelt das schnellste Boot?
Elektrotechniker machen MacGyver Konkurrenz
Löt- und Bastelwettbewerb für Zweitsemester
  

Kreativität und Teamgeist sind gefragt beim Löt- und Bastelwettbewerb „ing.redible devices“ der VDE-Hochschulgruppe Bochum, deren Mitglieder Studierende der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik an der RUB sind: Ausschließlich Materialien aus dem Sortiment des Wettbewerbs-Koffers dürfen die Teilnehmer verwenden, um in begrenzter Zeit ein möglichst schnelles Boot mit elektrischen Antrieb zu bauen. Ihre Fähigkeiten müssen die Boote dann am 29. Juni 2006 ab 15.30 Uhr auf dem Teich hinter dem HZO beweisen. Zur Abschluss-Regatta sind die Medien herzlich eingeladen.

Hauptgewinn: Freikarten für Movie Park Germany
Bei dem Wettbewerb, den die Hochschulgruppe des Verbands der Elektrotechnik und Informationstechnik und die Tutoren der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RUB organisieren, geht es nicht darum, das in den ersten beiden Semestern gelernte umzusetzen. „Die Teilnehmer sollen Theorie mal Theorie sein lassen, und einfach kreativ basteln“, erklärt Nils Pohl, Mitorganisator des Wettbewerbs. Teilnehmen können Gruppen von je drei bis fünf Studierenden der Fakultät. Am 28. Juni bekommen die Gruppen ihre Koffer und haben drei Stunden Zeit für den Schiffsbau. Am nächsten Tag dürfen sie sich noch eine Stunde lang dem Feintuning ihrer Gefährte widmen, dann schlägt die Stunde der Wahrheit. Die Erbauer des schnellsten Bootes gewinnen Freikarten für Movie Park Germany in Bottrop.

Das Siegerteam
Die drolligen Pfuscher mit den Siegerpokalen und ihrem Boot, an das sie geglaubt haben: Kleinstbauweise und der Einsatz von Wachs zum Tuning, um die Reibung zu reduzieren, waren das Erfolgsgeheimnis. In 29,9 Sekunden auf der ca. 7 Meter langen Rennstrecke schlug das selbst gebaute Boot die Konkurrenz um Längen.
Download (742719 Byte)


 
Weitere Informationen  
Nils Pohl, Christoph Schmits, Antje Schommartz, VDE Hochschulgruppe, Tel. 0234/4142809
vde@rub.de
 
Angeklickt  
Homepage der VDE-Hochschulgruppe:
http://www.rub.de/vde
 
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 23.06.2006 16:57 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik