RUB und RIM beginnen Kooperation
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 55 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Pressemitteilung
als Link versenden
Bochum, 20.02.2009
Nr. 55  
  
RUB und RIM beginnen Kooperation
BlackBerry-Hersteller finanziert zwölf Masterstipendien
Erster Schritt zur Zusammenarbeit auch in der Forschung
  

Nicht zufällig hat sich der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) in unmittelbarer Nähe des Campus der Ruhr-Universität angesiedelt. Hier ergeben sich zahlreiche Anknüpfungspunkte an die Forschungsgebiete und das Know-how der RUB-Ingenieure in für RIM wichtigen Technologien. Den ersten Schritt zu einer engeren Zusammenarbeit haben das Unternehmen und die Fakultäten für Elektrotechnik und Informationstechnik (ET/IT) und für Maschinenbau nun gemacht: Vor kurzem unterzeichneten sie ein Abkommen zur Förderung von Masterstudierenden. Mit insgesamt 60.000 Euro jährlich finanziert RIM zwölf Masterstipendien. Die ausgewählten Studierenden – zehn in ET/IT und zwei im Maschinenbau – erhalten ab April 2009 für drei Semester jeweils insgesamt rund 5.000 Euro.

Starke Partner
„Wir freuen uns sehr, dass wir mit RIM einen starken Partner aus der Industrie gewinnen konnten, der die Ausbildung des Ingenieurnachwuchs so wirkungsvoll und nachhaltig unterstützt“, sagt Prof. Rainer Martin, Dekan der Fakultät ET/IT. „Für unsere Absolventinnen und Absolventen könnte RIM zudem ein attraktiver Arbeitgeber werden. Darüber hinaus wollen wir in Zukunft gemeinsame Forschungsprojekte angehen.“ Die Masterstipendien und die möglichen Forschungsfelder liegen im Bereich der Nachrichten- und Kommunikationstechnik (insbesondere digitale Signalverarbeitung), der Mikro- und Nanoelektronik (zum Beispiel integrierte und eingebettete Systeme), der IT-Sicherheit sowie des Computer- und Software-Engineering.

Zügig studieren mit Stipendien
Studierende beider Fakultäten, die jetzt im ersten Mastersemester sind oder ihr Vordiplom absolviert haben, können sich für die Stipendien bewerben. Sie erhalten ab dem Sommersemester 2009 zwei Semester lang 1.500 Euro und im Sommersemester 2010 noch einmal 2.000 Euro. Das Ziel ist hierbei, dass leistungsstarke und besonders motivierte Studierende ihr Studium zügig durchlaufen können. Das Stipendienprogramm wird jährlich neu aufgelegt.

 
Weitere Informationen  
Dr.-Ing. Robert Grosche, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der RUB, Dekanat, Tel. 0234/32-25666
robert.grosche@rub.de
 
Redaktion  
Jens Wylkop
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 20.02.2009 09:01 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik