Gegen Skandalisierung
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 200 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Pressemitteilung
als Link versenden
Bochum, 26.06.2009
Nr. 200  
  
Gegen Skandalisierung
Bochumer Historiker und Fachschaft fordern faire Auseinandersetzung
Stellungnahme von Historischem Institut und RUB-Fakultät für Geschichtswissenschaft
  

Das Historische Institut und die Fakultät für Geschichtswissenschaft erklären sich solidarisch mit Prof. Dr. Lucian Hölscher. In dessen Vorlesung waren während des „Bildungsstreiks“ am 15. Juni Studierende eingedrungen und hatten die Anwesenheitsliste entwendet. Die Bochumer Historiker reagieren mit ihrer Erklärung auf Vorwürfe des studentischen „Protestkomitees“, Prof. Hölscher habe beim Versuch, die Anwesenheitsliste zurück zu bekommen, einem Studenten ins Gesicht geschlagen. Dem hatte Prof. Hölscher in einer persönlichen Erklärung widersprochen. Es gäbe nicht den geringsten Grund, an der Darstellung von Prof. Hölscher zu zweifeln, heißt es in der Erklärung, die von der Versammlung des Vorstandes des Historischen Instituts am vergangenen Mittwoch, 24. Juni 2009, angenommen wurde.

Erklärung
Die Erklärung kann eingesehen werden auf der Homepage der Fakultät für Geschichtswissenschaft:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/geschichte/Historicum/index2.html

Fachschaft: Hölscher stets diskussionsbereit
In der Erklärung werden die Verfasser der Vorwürfe gegen Professor Hölscher aufgefordert, zu einer fairen inhaltlichen Auseinandersetzung zurückzukehren. Die Fachschaft der Fakultät für Geschichtswissenschaft respektiert die Erklärung, an deren Abstimmung sie selbst teilgenommen hatte. Sie distanziert sich in einer Stellungnahme auf der Fachschaftshomepage (http://www.ruhr-uni-bochum.de/fr-geschichte/) von Parteinahme ebenso wie von politischer Instrumentalisierung des Vorfalls. Zum Hochschullehrer Prof. Hölscher betont die Fachschaft ausdrücklich: „Prof. Hölscher zeichnete sich immer durch große Gesprächsbereitschaft und konstruktive Gespräche im Universitätsalltag aus. In Gremien und Debatten um die Einführung von Studienbeitragsmitteln war Herr Hölscher stets zur Diskussion bereit.“

 
Weitere Informationen  
Dekan der Fakultät für Geschichtswissenschaft Prof. Dr. Richard Hoppe-Sailer, Tel.: 0234/32-22525, Kathrin Kelzenberg, Fachschaftsrat Geschichte, Tel.: 0234/32-27896
 
Redaktion  
Dr. Barbara Kruse
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 26.06.2009 09:56 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik