Starke Väter
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 348 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Pressemitteilung
als Link versenden
Bochum, 27.10.2009
Nr. 348  
  
Starke Väter
Fachtagung in der RUB
Forum des NRW-Familienministeriums
  

Nicht zufällig hat das nordrhein-westfälische Familienministerium die Ruhr-Universität als Veranstaltungsort der Fachtagung „Starke Väter“ ausgewählt: Ist die Bochumer Uni doch als „familiengerechte Hochschule“ zertifiziert und berücksichtigt dabei auch besonders junge Väter. Da immer mehr Väter eine Elternzeit nehmen, unter anderem durch die „Partnermonate“ beim Elterngeld, verändern sich auch die Anforderungen an Arbeitgeber und die Träger von entsprechenden Beratungs-, Betreuungs- und Bildungsangeboten. Auf der Tagung in der RUB am kommenden Donnerstag, 29. Oktober, geht es um bereits realisierte, erfolgreiche Konzepte zur Unterstützung der „starken Väter“ sowie um den weiteren Handlungsbedarf und neue Lösungsansätze. Alle Interessierten und die Medien sind herzlich willkommen.

Programm im Internet
Veranstalter der Tagung ist das Ministerium für Generationen, Familien, Frauen und Integration des Landes NRW. Die Tagung beginnt um 10 Uhr im Veranstaltungszentrum der RUB im Mensagebäude (Ebene 04). Das ausführliche Programm und weitere Informationen stehen im Internet unter
http://www.vaetertagung.de/

Familiengerechte RUB
Wenn es der Familie gut geht, studiert und forscht es sich unbeschwerter. Die Ruhr-Universität sorgt dafür, dass sich Familie und Beruf bestmöglich verbinden lassen. Sie ist als „familiengerechte Hochschule“ bereits seit 2006 zertifiziert und hat in diesem Jahr die Re-Auditierung durch die Hertie-Stiftung erfolgreich gemeistert. Studierende und Beschäftigte der RUB können umfangreiche Betreuungsangebote für ihre Kinder nutzen. Mit Blick auf wissenschaftliche Karrieren verwirklicht die RUB zudem das Dual-Career-Konzept: Wird ein Partner eines wissenschaftlich hochqualifizierten Paares an die Ruhr-Universität berufen, bemüht sich die Universität, auch dem anderen eine Berufsperspektive zu bieten.

Wettbewerbsvorteil Familienfreundlichkeit
Im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte in Wissenschaft und Verwaltung sowie um leistungsstarke und zielstrebige Studierende ist der Faktor der Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Studium zu einem der entscheidenden Kriterien bei der Wahl von Arbeitsplatz bzw. Hochschule geworden. Im Vergleich zu anderen deutschen Hochschulen steht die RUB hier derzeit sehr gut da. Für sie entstehen durch eine familienbewusste Personalpolitik darüber hinaus betriebswirtschaftliche Vorteile. Die Kosten für flexible Arbeitszeitkonzepte, Telearbeit oder die Vermittlung von Betreuungsangeboten sind deutlich geringer als die durch Neubesetzung, Fehlzeiten, Überbrückungszeiten und Fluktuation verursachten Kosten. Durch die Unterstützung studierender Eltern können zudem die Studienabbruchsquoten gesenkt und die Studienzeiten verkürzt werden.

 
Weitere Informationen  
Dr. Holger Gemba, Projektgruppe Familiengerechte Hochschule, Tel. 0234/32-23367
holger.gemba@rub.de
 
Redaktion  
Jens Wylkop
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 27.10.2009 09:32 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik