Zeichnungen und Skulpturmodelle von Ulrich Rückriem
Ruhr-Universität Bochum zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite Uni Überblick Uni A-Z Uni Suche Uni Kontakt Uni  

pix
 
 
Presseinformation
 
 
pix
Presseinfo 387 » Presseinfos » Startseite Pressestelle
Pressemitteilung
als Link versenden
Bochum, 26.11.2009
Nr. 387  
  
Zeichnungen und Skulpturmodelle von Ulrich Rückriem
Ausstellung in den Kunstsammlungen der Ruhr-Universität
Pressegespräch und Ausstellungseröffnung am 3. Dezember
  

Am 3. Dezember 2009 (18.30 Uhr) wird in den Kunstsammlungen der Ruhr-Uni Bochum feierlich die Ausstellung „Ulrich Rückriem. Zeichnungen und Skulpturmodelle“ eröffnet. Sie bietet Einblicke in das Archiv Ulrich Rückriem, das die Ruhr-Uni im Oktober 2008 erhalten hat. Im Rahmen der Eröffnung wird der RUB außerdem ein Wandbild von Ulrich Rückriem übergeben.

Pressegespräch
Dr. Friederike Wappler (Kuratorin der Sammlung Moderne) und Dr. Dorothee Böhm (Archiv Ulrich Rückriem) laden die Vertreterinnen und Vertreter der Medien im Vorfeld der Ausstellungseröffnung zu einem Pressegespräch ein. Treffpunkt am 3. Dezember (12 Uhr) sind die Kunstsammlungen der RUB.

Neues Wandbild fürs Veranstaltungszentrum
Farbige, spitzwinklige, geometrische Formen, die sich aus einer schwarzen Fläche zu lösen scheinen und an einen auffliegenden Vogelschwarm erinnern, haben ihren Platz im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Uni gefunden. Ulrich Rückriem hat der Uni dieses Wandbild geschenkt und damit die Kunst auf dem Campus um ein aktuelles Werk eines bedeutenden deutschen Gegenwartskünstlers bereichert. Die Fertigstellung der Arbeit ist willkommener Anlass, nach einjähriger wissenschaftlicher Bearbeitung das Archiv Ulrich Rückriem öffentlich zu präsentieren, das der Künstler der RUB 2008 übergeben hat und nun sukzessive ergänzt.

Das Dame-Problem als Ausgangspunkt
Die Ausstellung „Ulrich Rückriem. Zeichnungen und Skulpturmodelle“ zeigt erstmals jüngste Arbeiten des Künstlers auf Papier: farbige Fortführungen seiner „Freien Figurationen“, die in engem Zusammenhang mit der Wandzeichnung stehen. Objekte an der Schnittstelle zwischen skulpturalen und grafischen Verfahren veranschaulichen im Zusammenspiel mit Skulpturmodellen den gemeinsamen Ausgangspunkt dieser Werkentwicklungen. Einige der wichtigsten Themen aus der bildhauerischen Arbeit des Künstlers finden seit langem auch Entsprechungen im zweidimensionalen Medium der autonomen Zeichnung. So hat Rückriem auch die „Freien Figurationen“ in Auseinandersetzung mit einer Aufgabe aus der Mathematik entwickelt, die ihn zuvor bereits in der Skulptur beschäftigt hatte – dem aus dem Schachspiel abgeleiteten Dame-Problem: Ein dem Schachbrett vergleichbares Rasterfeld dient Rückriem der Platzierung von acht Einzel-Stelen. Jede Vertikale, Horizontale und Diagonale darf dabei nur von einer Skulptur besetzt werden. Nach einem vergleichbaren Prinzip erprobt der Künstler in den grafischen Arbeiten die Verbindung von Punkten durch Linien zu Flächen. Die „Freien Figurationen“ werden in der Ausstellung ergänzt durch ausgewählte Skulpturen, frühere Arbeiten auf Papier sowie funktionelle Zeichnungen und Modelle aus dem Archiv, die um verschiedene Varianten eines der grundlegenden Themen in Rückriems Gesamtwerk kreisen: die systematische Teilung von Volumen oder Flächen. Mit „Schatten der Steine“ widmet sich ein weiterer Teil der Ausstellung einem Werkkomplex, der an der Grenze zwischen Skulptur und Zeichnung angesiedelt ist.

Ausstellung
Die Ausstellung „Ulrich Rückriem. Zeichnungen und Skulpturmodelle“ ist bis zum 11. April 2010 in den Kunstsammlungen (Campusmuseum: Sammlung Moderne) auf dem Forum der Ruhr-Universität zu sehen. Öffnungszeiten: Di-Fr 11-17 Uhr, Sa, So und an Feiertagen: 11-18 Uhr, Heiligabend und Silvester geschlossen. Eintritt frei. Ermöglicht wird die Ausstellung durch das Rektorat der RUB. Sie wird kuratiert von Dorothee Böhm in Zusammenarbeit mit Studierenden des Kunstgeschichtlichen Instituts der RUB.

 
Weitere Informationen  
Dr. Dorothee Böhm, Archiv Ulrich Rückriem / Kunstsammlungen der RUB, Tel. 0234/32-29394
Dorothee.Boehm@rub.de
 
Redaktion  
Arne Dessaul
Pressestelle RUB - Universitätsstr. 150 - 44780 Bochum
Telefon: 0234/32-22830 - Fax: 0234/32-14136
E-Mail: pressestelle@presse.ruhr-uni-bochum.de - Leiter: Dr. Josef König
 
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang
Letzte Änderung: 26.11.2009 10:48 | Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik